Privatpraxis für Physiotherapie

Physiotherapie

Physiotherapie ist der Oberbegriff der physikalischen Therapiemöglichkeiten. Die bis 1994 als Krankengymnastik bekannte Therapie ist ein Unterbegriff der Physiotherapie. Wie auch schon auf der Startseite beschrieben ist unser Bereich Naturmedizin. Physiotherapie enthält nicht nur die Krankengymnastik sondern auch vorangehende Massagen und verschiedene andere Therapie-Maßnahmen.

Ziel der Physiotherapie ist es, den Menschen aus dem körperlichen/organischen Ungleichgewicht wieder ins Gleichgewicht und somit zum allgemeinen Wohlbefinden und zur Gesundheit zu führen.

Physiotherapie ist Naturmedizin

Durch manuellen Druck und massieren schmerzhafter Stellen verändert sich der Spannungszustand unsrer Muskulatur und anderer Gewebestrukturen. Somit kann optimal mit den Gelenken gearbeitet werden, da diese dann locker und frei sind.

Nach bestimmter Behandlungszeit kann nun angefangen werden, den Körper auf gesunde Weise zu trainieren. Dies funktioniert ganz ohne Geräte und kann somit optimal von Ihnen auch nach erfolgreicher Therapie in Form von Selbsthilfe-Übungen zur Prävention (Vorbeugung) weitergeführt werden.

Benutzt wird nichts als physikalische Gegebenheiten. DAS macht Physiotherapie zur Naturmedizin.

Krankengymnastik

Eine Massage kann Schmerzen lindern und Probleme beseitigen. Was passiert jedoch danach?yoga-2566577_640.jpg

Ist der Muskel-Sehnen-Gelenk-Apparat gelockert und ausreichend entspannt, setzt ein weiterer wichtiger Teil ein: Die Krankengymnastik.

Hier wird Muskulatur wieder aufgebaut, muskuläre Dysbalancen ausgeglichen und Muskeln gedehnt. Viele benutzen dazu ein Fitness-Studio oder zumindest Fitness-Geräte zu Hause. Der Nachteil liegt in der offensichtlichen Überbelastung der Gelenke durch zusätzliche Gewichte. Dazu kommt das oft sehr einseitige, und häufig unbeaufsichtigte Training das, durch sich einschleichende Fehler, schnell Verschlimmerung statt Besserung hervorrufen kann.

Nach einer Massage bei PhysioHelp wird ein Programm mit Selbsthilfeübungen mitgegeben. Und dass ohne jedes Gerät. Es kommen lediglich kleine Hilfen wie z.B. ein Gummiband zum Einsatz.

Massage

white-male-1834117_640.jpgStress, Alltagsbeschwerden, Energiemangel, einseitige Belastung, Verspannungen, Schlafstörungen, Erschöpfung?

Massage schenkt Wohlbefinden, schafft Ausgleich und kann Schmerzen lindern.

Massage wirkt keine Wunder, aber durch Berühren, Streichen und sanften Druck verlangsamt sich der Puls, sinkt der Blutdruck und die Durchblutung des ganzen Körpers wird verbessert.

Und wie auch schon Hippokrates, vertrete auch ich die Ansicht, dass Stress und Krankheit sowie Wohlbefinden und Gesundheit Hand in Hand gehen.

Wir selbst nutzen diese Therapie-Maßnahme in kleinen, uns unauffälligen Situationen. Zum Beispiel, wenn wir unseren Arm streicheln, den wir uns gestoßen haben und der Schmerz abnimmt, oder gar aufhört.

Eine regelmäßige Nutzung dieser Entspannung ist in der heutigen, recht einseitigen Belastung im Alltag fast unentbehrlich geworden.

Es gibt viele Abwandlungen der klassischen Massage die auch teilweise gute Alternativen zu herkömmlichen Behandlungsmethoden bieten.

Alatau Massage

...eine spezielle Form der Massage, die nach dem Vorbild der Massagepraktiker aus dem Alatau Gebirge, nun auch von mir angewandt wird und sowohl Erwachsene als auch Kinder behandelt.

Die Devise ist, die Spannungsverhältnisse der Muskulatur, Haut und Bänder zu optimieren, um so frei mit den Gelenken arbeiten zu können. Auch auf innere Organe kann durch diese Art der Behandlung eine gesundheitsfördernde Wirkung erziehlt werden. Somit erreichen wir zum Teil bessere oder zumindest ähnliche Ergebnisse wie z.B. in der Osteopathie.

Im Grunde genommen verbindet die Alatau Massage unterschiedliche Therapieformen in eine Behandlung. So finden beispielsweise Teile aus der Physiotherapie, der Osteopathie und anderer Behandlungsweisen aus dem Gesundheitswesen Anwendung. Insbesondere bildet die Dorn-Massage (angepasste Dorn-Therapie) einen wichtigen Teil der Behandlung.

Die Kombination verschiedener Therapiemaßnahmen ist vor allem wichtig um eine vollständige und dauernd anhaltende Verbesserung des Allgemeinzustandes zu erreichen. Es ist beispielsweise nicht möglich nur mit Gymnastik gewisse Probleme zu beseitigen.

Darum gilt: Nur eine sorgfältige Auswahl der individuell passenden Therapieformen kann wirklich dauernd Abhilfe schaffen.

Manuelle Lymphdrainage

Man spricht von einer Form der Massage.

Anschwellen der Beine besonders am Abend nach langem stehen oder aber im Sommer von der Hitze können auf sog. Lymphstaus hinweisen.

Durch gezielte und systematisch abfolgende Massagegriffe wird bei der manuellen Lymphdrainage das Lymphsystem zur "Mehrarbeit" angeregt und somit das abschwellen der Gliedmaßen erreicht.

Anders als bei klassischen Massagen wird dabei nur sehr geringer Druck auf das Gewebe ausgeübt. Das macht diese Behandlungsform in der Regel komplett schmerzlos.

Weitere Therapiemaßnahmen können die Wirkung der manuellen Lymphdrainage verstärken, diese werden dann gezielt besprochen.

Osteopathie

Ich bin zwar kein Osteopath und biete auch keine Osteopathische Behandlung an, allerdings überschneiden sich die Fachbereiche recht stark und somit teils auch die Behandlungstechniken.

Der Hintergedanke der Osteopathie ist es, dass der Körper eine Funktionseinheit bildet und eine gewisse selbst regulierende Funktion hat. Das heißt das bestehende Probleme durch die richige Behandlung teilweise oder sogar komplett verschwinden können. Eine ähnliche oder sogar bessere Wirkung erzielen wir auch durch die Alatau Massage.

Ich persönlich distanziere mich jedoch von energetischen Techniken, die in der Osteopathie auch in Kombination mit einer Art alternativer Psychologie angewendet werden.

Sonstiges

Weitere Therapiemöglichkeiten wären:

Manuelle Therapie

Dorn Massage

Wärmetherapie

und viele mehr.

Wichtig ist, dass allen Therapien eine sorgfältige Ausbildung vorangehen muss und einer professionellen Ausführung bedürfen.